Gründe für Trotz & Strategien für Eltern um damit richtig umzugehen

Von Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt

Alle Eltern von Kleinkindern kennen diese Situationen: Gerade war noch alles in Ordnung, auf einmal kippt die Stimmung beim Kind und ein Wutanfall, Geschrei und Verzweiflung sind das Resultat aus einer ganz normalen alltäglichen Situation. Auslöser können ganz banale Dinge sein, wie zum Beispiel der “falsche” Saft, dass man vom Spielplatz nach Hause gehen will, oder dass die Mama verlangt, dass bei Regen nicht die Sandalen, sondern feste Schuhe angezogen werden sollen.

Eltern oft ratlos und überfordert

Ein Trotzanfall kommt über dein Kind wie eine Naturgewalt - es lernt erst langsam, wie man mit negativen Emotionen umgeht.
Situationen, in denen wir Eltern oft hilflos dastehen, weil diese Kleinigkeiten für uns sehr unwichtig erscheinen, die unsere Kinder jedoch an den Rand der Verzweiflung bringen. Von dauerhafter Bockigkeit, über ein ständiges Nörgeln und Nicht-Wollen, bis hin zu treten, schlagen und schreien kann alles dabei sein.
Da hilft dann auch weder gutes Zureden mit Engelszungen, noch schimpfen. Das Drama ist perfekt.

Warum rasten Kleinkinder scheinbar aus dem Nichts aus?

Doch was passiert in diesen Momentan mit unseren Kindern und warum “explodieren” sie manchmal scheinbar plötzlich?
Und noch wichtiger: Was können wir als Eltern tun, um dem kleinen, schreienden Wutmenschen mit den hochroten Kopf zu helfen, aus dieser Situation wieder herauszufinden?
Als erstes müssen wir wohl verstehen, dass unsere Kinder uns damit nicht ärgern wollen. Für sie ist die Situation mindestens genauso anstrengend wie für uns. Für die meisten Kinder beginnt die Trotzphase wohl etwa mit 2 Jahren.

Frust und Reizüberflutung

Das Bewusstsein wird langsam immer ausgeprägter, täglich werden neue Dinge gelernt und generell passiert in dieser Zeit für das Kind sehr viel. Doch oft sind die eigenen Fähigkeiten noch nicht ausgeprägt genug, um kindliche Bedürfnisse zu befriedigen und Pläne nach den eigenen Vorstellungen umzusetzen. Da kann es passieren, dass aufgrund von Reizüberflutung in Kombination mit persönlichen “Scheitern” sozusagen eine Sicherung durchknallt. Und das gerne ohne Vorwarnung.
Nach einem Trotzanfall hilft viel kuscheln. Unsere Kuschelhelden helfen gerne dabei, dass dein Kind sich wieder beruhigt…

Was tun?

Wie oben bereits erwähnt, hilft in diesen Situationen auch kein gutes Zureden, schimpfen macht es sogar eher schlimmer als besser. Was tun wir also, um die Situation so unbeschadet wie möglich zu überstehen? Als allererstes müssen wir Eltern es uns immer wieder ins Gedächtnis rufen: Er/Sie macht es nicht absichtlich. Für unsere Kinder ist ein Trotzanfall genauso wenig kontrollierbar, wie für uns möglich, ihn zu beenden. Es wird vorübergehen.
Ihr könnt versuchen, euer Kind vorsichtig zu Umarmen, damit es merkt, Mama/Papa gibt mir Halt. Aber achtet immer darauf, ob euer Kind das auch zulassen möchte, sonst verschlimmert sich der Trotzanfall noch. Und das möchte niemand ;)
Tendiert dein Kind dazu, bei Wutanfällen aggressiv zu werden, achte darauf, dass es sich nicht verletzen kann. Ansonsten lasst euer Kind soweit es geht in Ruhe, bis es sich etwas beruhigt hat.
Permanentes einreden auf ein Kind das mitten im Trotzanfall steckt bringt gar nichts. Warte lieber etwas ab und frage es, ob es etwas braucht um sich besser zu fühlen. Eine feste Umarmung von Mama zum Beispiel, oder gemeinsam etwas zu lesen um wieder runter zu kommen
Mache dir klar, dass du oder deine Erziehung nicht schuld ist an Trotz/Wutanfällen. Sie sind normal und gehören zu der Entwicklung deines Kindes dazu. Die Anfällen dienen deinem Kind dazu, zu lernen mit Wut, Frust und Emotionen umzugehen und sie zu regulieren.
Unsere Katze Mizzy neigt auch zu Trotzanfällen. Geschichten darüber findet ihr auf unserer Website.
Wie bei so vielen Sachen kommt nach dem Sturm die Ruhe. Mir und meinen Kindern hat es immer geholfen, wenn ich später erklärt habe, warum *genau diese Schuhe bei Regen nicht gehen *es nicht noch ein Eis gab *wir vom Spielplatz nach Hause gehen mussten, *etc.

Kinder wollen ernst genommen werden!

Letztendlich sind unsere Kinder kleine, eigenständiger werdende Menschen und haben natürlich bis zu einem bestimmten Grad mitbestimmungsrecht. Mit viel “darüber reden” und Erklärungen der Eltern, wenn mal etwas nicht so laufen kann, wie es sich der Dreikäsehoch gerade vorstellt, bekommt ihr auch die Trotzphase in den Griff. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Kinder, sobald sie merken, dass sie ernstgenommen werden und mitbestimmen dürfen, sehr viel entspannter werden, wenn mal was nicht nach ihrer Nase läuft.
Wie bei der Spielplatzsituation: “Mia, wir müssen gleich langsam nach Hause. Sollen wir in 5 oder in 10 Minuten gehen?” Natürlich wusste Mia mit drei Jahre noch nicht, wann 5 oder 10 Minuten rum sind, aber sie durfte es bestimmen und das hat es für sie leichter gemacht, sich vom geliebten Spielplatz zu verabschieden.
Zusammenfassend kann man wie meistens sagen: Entspannt euch, soweit es geht. Es ist eben auch nur das: eine Phase. Die geht vorbei, und man darf sich schon auf die nächste Phase freuen. Und die kommt bestimmt ;)
Unsere Produkte
Kuschelkissen Greta Fohlen Mädchen Kuscheltier aus Bio-Baumwolle

Kuschelkissen Greta Fohlen Mädchen Kuscheltier aus Bio-Baumwolle

  • Wunderschönes, kuschliges Fohlen zum Liebhaben
  • Größe: 61cm (von den Ohren bis zu den Hufen) x 41cm
  • Material: 100% Biobaumwollfrotte und Biobaumwolle, GOTS-zertifiziert
  • Pflegehinweise: waschbar bei 40°C und niedrige Schläuderzahl
Kuschelkissen und Kuscheltier

Kuschelkissen und Kuscheltier "Grazzy" Hase aus Bio-Baumwolle grau

  • Wunderschöner, kuschliger Hase “Grazzy” zum Liebhaben
  • Größe: 39cm x 26cm
  • Material: 100% Biobaumwollfrotte und Biobaumwolle, GOTS-zertifiziert
  • Pflegehinweise: waschbar bei 40°C und niedrige Schläuderzahl
Kuschelkissen und Kuscheltier

Kuschelkissen und Kuscheltier "Mizzy" Katze aus Bio-Baumwolle gelb

  • Wunderschöne, kuschlige Katze “Mizzy” zum Liebhaben
  • Größe: 39cm x 26cm
  • Material: 100% Biobaumwollfrotte und Biobaumwolle, GOTS-zertifiziert
  • Pflegehinweise: waschbar bei 40°C und niedrige Schläuderzahl
Unsere Ausmalbilder
Wir laden regelmäßig wunderschöne kostenlose Ausmalbilder für Kinder mit unseren Helden auf unsere Webseite. Und freuen uns, wenn du mit deinem Kind kreative Stunden beim Ausmalen verbringst. Malen ist sehr wichtig für die Entwicklung deines Kindes

Kontakt

  • DogsLoveCats
  • Dr. Svetla Kotov
  • Hans-Sachs-Str. 2
  • 82152 Krailling bei München
  • Telefonnummer:
    +49 89 452 449 73
  • E-mail: info@dogslovecats.com

Zahlungsarten

Versand

Sie finden uns auch bei:

Facebook Google+ Instagram

Sicher einkaufen

SICHERN SIE SICH 10€

Sichern Sie sich 10€ für jede erfolgreiche Empfehlung
Jetzt Weiterempfehlen
DogsLoveCats

Great! 5,0 / 5

DOGS LOVE CATS
Ausgezeichnet! Top Konzept! Danke!
5,0 / 5
By Tamara R.
Jetzt bewerten