Was ist mit Mama los? Symptome und Ursachen einer Depression

Dunkle Wolken

Antriebslos, gestresst und irgendwie schlecht gelaunt, das kennen wir alle ab und zu von uns. Jede Mama möchte gerne auch eine gute Mama sein und der Familie und dem Alltagsleben gerecht werden. Der Druck ist permanent extrem hoch.
Was aber, wenn die dunklen Wolken im Kopf immer dichter werden und sich nicht mehr verziehen wollen? Wenn man als Mutter seine Kinder ansieht und weiß, dass man mit Liebe erfüllt sein sollte und sich über ihr Lachen freuen sollte. Aber anstelle von Liebe und Freude herrscht ein großes, dunkles Nichts.

Wie erkenne ich eine Depression?

Oft ist eine Depression ein schleichender Prozess und sehr individuell. Das schwere, dumpfe Gefühl das sich einschleicht und irgendwann alles positive im Leben unter sich begräbt. Mütter neigen oft dazu, sich zuerst um alle anderen zu kümmern als um sich selber, sodass sie letztendlich vielleicht erst spät realisieren, dass der momentane Gemütszustand etwas anderes ist, als eine längere Traurigkeit.
Symptome einer Depression oder depressiven Phase sind andauernde Niedergeschlagenheit, Freudlosigkeit und Antriebslosigkeit, oft kombiniert mit Schlaflosigkeit. Zusätzlich können noch Appetitlosigkeit, der Verlust des Selbstwertgefühls, sexuelle Lustlosigkeit und Schuldgefühle hinzukommen.
In besonders schweren Fällen ist der Gedanke, sein Leben zu beenden, da es einem nicht mehr lebenswert vorkommt, nicht weit.

Brauche ich Hilfe?

Ja! Auch wenn die Depression nur leicht ist und du als Mama ein gutes Helfernetzwerk aufgebaut hast auf welches du zurückgreifen kann gilt: Je früher du dir Hilfe holst, desto besser.
Denn die Gefahr, immer tiefer in die Depression hinein zu rutschen ist greifbar nah und je tiefer du darin steckst, desto schwieriger wird es, wieder herauszufinden. Deine depressive Phase ist keine Schwäche oder persönliches Versagen, es ist eine Krankheit die du dir eingestehen darfst und sollst.

Wo finde ich Hilfe?

Je nach Schweregrad variiert natürlich auch der Behandlungsplan. Oft hilft eine Therapie um bestimmte Auslöser (falls es solche gibt) zu verarbeiten und die Achtsamkeit für die eigenen Bedürfnisse wieder herzustellen.
Zudem solltest du mit deinem Arzt besprechen, ob bestimmte Antidepressiva zusätzlich nötig sind. Wie Antidepressiva wirken und weitere Informationen findest du hier.

Wie kann ich es in der Familie kommunizieren?

Wenn du verunsichert bist, ob und wie du mit deinem Kind über deine Krankheit reden kannst - so kompliziert ist es nicht. Dein Kind /deine Kinder merken mit ihren feinen Antennen sowieso, dass etwas nicht stimmt. Erkläre es genau so, wie du über andere Dinge mit deinen Kindern sprichst, wichtig ist es, das Thema nicht zum Tabu zu machen.
Deinem Kind hilft die Erklärung vielleicht auch besser zu verstehen, dass es nicht Schuld ist an der Stimmung seiner Mutter und es die Situation nicht auf sich beziehen muss.

Akute Hilfe

Das Wichtigste ist, dass du dir eingestehst, dass du erkrankt bist und es nicht deine Schuld oder Versagen ist, um Entlastung erfahren zu können. Wenn es dir trotz Unterstützung von Außen nicht mehr möglich ist, den Alltag zu bewältigen, gibt es akute Hilfe wie zum Beispiel eine Tagesklinik für Mutter und Kind oder ein Mutter - Kind Kur stationär in einer darauf spezialisierten Klinik. Sollte bei dir akuter Behandlungsbedarf bestehen, entfallen Wartezeiten. Sprich darüber auf jeden Fall mit deinem Arzt und lass dich beraten.

Perfektionistische Ansprüche runterschrauben

Selbst im gesunden Zustand ist es unmöglich, perfekt zu sein. Entferne dich von dem Anspruch an dich selber! Keine Mutter ist eine schlechte Mutter, wenn sie mal zu einem Schulfest keinen Kuchen mitbringt, oder den Papa halt mal zum Elternabend schickt.
Für deine Kinder ist wichtig: Mama lässt sich von kompetenten Menschen helfen und so kannst du deinem Kind trotz Depression etwas vorleben, das ihnen sehr wichtig ist: Die Bereitschaft, sich Hilfe zu holen ist keine Schwäche, sondern Stärke.
Unsere Produkte
Kuschelkissen Greta Fohlen Mädchen Kuscheltier aus Bio-Baumwolle

Kuschelkissen Greta Fohlen Mädchen Kuscheltier aus Bio-Baumwolle

  • Wunderschönes, kuschliges Fohlen zum Liebhaben
  • Größe: 61cm (von den Ohren bis zu den Hufen) x 41cm
  • Material: 100% Biobaumwollfrotte und Biobaumwolle, GOTS-zertifiziert
  • Pflegehinweise: waschbar bei 40°C und niedrige Schläuderzahl
Kuschelkissen und Kuscheltier

Kuschelkissen und Kuscheltier "Grazzy" Hase aus Bio-Baumwolle grau

  • Wunderschöner, kuschliger Hase “Grazzy” zum Liebhaben
  • Größe: 39cm x 26cm
  • Material: 100% Biobaumwollfrotte und Biobaumwolle, GOTS-zertifiziert
  • Pflegehinweise: waschbar bei 40°C und niedrige Schläuderzahl
Kuschelkissen und Kuscheltier

Kuschelkissen und Kuscheltier "Mizzy" Katze aus Bio-Baumwolle gelb

  • Wunderschöne, kuschlige Katze “Mizzy” zum Liebhaben
  • Größe: 39cm x 26cm
  • Material: 100% Biobaumwollfrotte und Biobaumwolle, GOTS-zertifiziert
  • Pflegehinweise: waschbar bei 40°C und niedrige Schläuderzahl
Unsere Ausmalbilder
Wir laden regelmäßig wunderschöne kostenlose Ausmalbilder für Kinder mit unseren Helden auf unsere Webseite. Und freuen uns, wenn du mit deinem Kind kreative Stunden beim Ausmalen verbringst. Malen ist sehr wichtig für die Entwicklung deines Kindes

Kontakt

  • DogsLoveCats
  • Dr. Svetla Kotov
  • Hans-Sachs-Str. 2
  • 82152 Krailling bei München
  • Telefonnummer:
    +49 89 452 449 73
  • E-mail: info@dogslovecats.com

Zahlungsarten

Versand

Sie finden uns auch bei:

Facebook Google+ Instagram

Sicher einkaufen

SICHERN SIE SICH 10€

Sichern Sie sich 10€ für jede erfolgreiche Empfehlung
Jetzt Weiterempfehlen
DogsLoveCats

Great! 5,0 / 5

DOGS LOVE CATS
Ausgezeichnet!
5,0 / 5
By Sandra K.
Jetzt bewerten